Montag, 3. August 2015

Sitztanz für Senioren

Wer früher immer das Tanzbein geschwungen hat und vielleicht sogar seine Liebste oder seinen Liebsten auf dem Parkett kennengelernt hat, vermisst die Bewegungen und Takte im Alter erst recht. Mit den Beinen will es nicht mehr so recht klappen, aber auf das Tanzen muss man nicht verzichten. Im altbekannten Wiener-Walzer 4/4-Takt lässt es sich auch im Sitzen gut tanzen. Der Sitztanz wird bei Senioren immer beliebter.

Anleitung zum Sitztanz

Auf einem Stuhl platznehmen, Musik anschalten und los geht der Sitztanz. In den ersten 4 Takten wird aufgewärmt. Das heißt, man kann sich beim ersten Takt nach links neigen, beim zweiten wieder gerade werden, beim Dritten Takt geht es nach rechts und beim Vierten Takt wieder gerade. Das Ganze noch einmal wiederholt und nun können mehr Bewegungen in den Tanz kommen. Als Nächstes wird beim ersten Schlag die rechte Hand gehoben, beim zweiten Schlag wird diese gedreht. Auf Schlag drei und vier folgen die Bewegungen für die linke Hand. In den nächsten vier Takten werden die Hände auf die Knie geschlagen, abwechselnd beim ersten Takt die rechte Hand auf das rechte Knie, beim Zweiten die linke Hand auf das linke Knie und wiederholen. Um die Füße einzusetzen, kann man diese auch nach vorn strecken und leicht eindrehen oder auch mal aufstampfen. Der Sitztanz macht vielen Senioren sehr viel Spaß - besonders in größeren Gruppen wird er zu einem tollen Erlebnis.

0 Kommentare:

  © Blogger templates The Professional Template by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP