Dienstag, 7. Juli 2015

Gedächtnistraining für Senioren

Obwohl mit zunehmenden Alter die geistige Leistungsfähigkeit nachlässt, so gibt es doch für
Senioren die Möglichkeit, dass mit kontinuierlichem geistigem Training die Fähigkeit des Gedächtnisses erhalten bleibt. Allerdings kann dieses Vorhaben etwas anstrengend sein. Trotz allem führt an regelmäßigem Gedächtnistraining kein Weg vorbei. Fakt ist, dass ausdauernde geistige Beweglichkeit bei Senioren nur dann erhalten bleibt, wenn das Gehirn nicht nur zu einem reinen Konsumenten degradiert wird. Auch mit zunehmenden Alter gibt es verschiedene Arten von Gedächtnistraining, die sofern angewandt, durchaus positive Ergebnisse liefern können.  

Beispiele für sinnvolles Gedächtnistraining  

Das Auswendiglernen von Gedichten oder Kurzgeschichten können Betroffene ohne Schwierigkeiten bis ins hohe Alter trainieren. Auch das Lernen einer neuen Sprache kann durchaus positive Auswirkungen auf die Gedächtnisleistung haben. Auch die allzeit beliebten Kreuzworträtsel fördern das Gedächtnis und stärken Gehirn und Nerven.  

Fazit

Senioren die regelmäßig Gedächtnistraining üben, verbessern fortlaufend die Leistung ihres Gehirns. Zudem fördert es dessen Durchblutung und sorgt für allgemein gutes Wohlbefinden. Diesbezüglich werden auch Kurse an Volkshochschulen und bei den Krankenkassen angeboten.

0 Kommentare:

About This Blog

Informationen rund um Themen für Senioren: Vermögensanlage, Geldanlage, Senioreninitiativen, Seniorenwohnungen, Gesundheit, Flirt, Rente, Ruhestand, Kultur, Pflege und vieles mehr

Dieses Blog durchsuchen

  © Blogger templates The Professional Template by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP